JOLIBA - Interkulturelles Netzwerk in Berlin e.V. 

Laufende Projekte

Zu den fortlaufenden Angeboten für Kinder und Eltern gehören Sozialberatung, Deutsch- und PC-Kurse, die Eltern-Kind-Spielgruppe und Kleinkindgruppe, eine Nähwerkstatt, der JOLIBA Friendshipchor, Film- und Medienprojekte und Vorträge zu Erziehung und Interkulturalität.

AFIB- Afrika in Berlin.jpg

AFIB

 

Das Projekt bietet folgende Angebote, mit dem Schwerpunkt für die afrikanische Community - speziell für geflüchtete Frauen und Familien mit afrikanischer Migrationsgeschichte: Sozialberatung, Beratung zur beruflichen Orientierung; Workshops zu verschiedenen

Themen, die die Integration fördern; Medien-Workshops und Performance mit Jugendlichen zum Thema Identität; Kinderaktivitäten; Musik und Nähen als aktivierende Methoden zur Stärkung des Selbstwertgefühls und der Erweiterung der eigenen Kompetenzen; Interkultureller Mittagstisch zur Förderung des Gemeinschaftsaustausches und des interkulturellen Zusammenlebens.

PAMUK.jpeg

PAMUK

Das Ziel von PAMUK ist Empowerment durch Medien und Kultur. Das Projekt ermöglicht diverse Module für den Austausch zur Integrationsförderung.

Weitere Möglichkeiten für die Stärkung der eigenen Identität im Sinne eines Empowerments von jungen Menschen ergeben sich im Rahmen der Fachworkshops. Diverse Filmproduktionsworkshops und Kunstworkshops (Filzen und Steinmetzen) ermöglichten die Begegnung mit Menschen, die u.a. antirassistische Kampagnen, globales Lernen und interkulturellen Austausch verfolgen und durch den eigenen Hintergrund gemeinsame Themen teilen. Es findet eine Reflexion über eigene Wurzeln, den persönlichen Lebensweg, soziale Rollen, eigene Erwartungen sowie Erwartungen von Bezugsgruppen und Gesellschaft statt.

 

Unsere konkreten Angebote zur Teilnahme bestehen aus:

Partizipation durch Medien 

Wöchentlich stattfindende Workshops zu: Einführung in die Kamera- und Filmtechnik, Vermittlung von Gestaltungselementen wie Perspektive, Bildausschnitt, Motivwahl und anderes, Anleitung bei der Entwicklung und Realisierung eigener Filmprojekte und Medienbeiträgen


Seit Beginn des Projektstartes im Jahr 2019 hat sich aus dem Projekt ein selbstbestimmtes, antirassistisches, postkoloniales Online TV Team mit dem Namen Global We Media gebildet. Das Community- TV bestärkt junge Medienmachende darin, in selbst organisierten Produktionen ihre Kompetenzen zu entwickeln.

Global We Media 

Das Team trifft sich wöchentlich um an neuen Projekten zu arbeiten. Bei Fragen oder Interesse zur Teilnahme läuft die Anmeldung unter projektbuero@joliba.de .

 

Partizipation durch Kunst

 

Angebot für handwerkliche und künstlerische Workshops zur Verarbeitung von Textilien, Filzwolle, Stein und Holz. Durch die Produktion von Kunstobjekte lernen die Teilnehmenden sich auszudrücken oder können gleichzeitig geschichtliche und gesellschaftspolitische Aussagen machen. 
 

Neue Workshopangebote und Möglichkeiten zur Partizipation durch Kunst findet ihr hier, in unserem Newsletter oder über unser Instagram.

We got that power folleto 4 Alemán (1)_page-0001.jpg

We Got That Power, We Got That Magic

Das Projekt zielt darauf ab, Raum für die Lebensrealitäten von jungen Personen zwischen 13 und 27 Jahren zu schaffen, die oftmals in ihrem Alltag zu hören bekommen, sie seien nicht "normal". Doch was bedeutet es überhaupt normal zu sein? Wer ist in unserer Gesellschaft mit "Wir" gemeint, und wer mit "den Anderen"? Wie können wir dieses "Andere" mit positiven Konnotationen befüllen, neu definieren und somit Grenzen zwischen "Wir" und dem "Anderen" aufheben? All das soll nicht nur theoretisch in unseren Köpfen stattfinden. Wir wollen gemeinsam eine neue künstlerische Sprache für unsere Erfahrungen und Gedanken entwickeln. Unser Endprodukt ist dann eine Performance, die wir alle gemeinsam mit der Unterstützung von Performerin, Aktivistin und Antidiskriminierungsbeauftrage Isabel Kwarteng-Acheampong sowie dem Verein JOLIBA e.V. erarbeiten. Hierbei sind die Zielgruppen BIPoC (Black, Indigenous and People of Colour) Jugendliche, die sich als queere Cis- Frauen, genderdivers, genderfluid, Two- Spirit, Trans non-binary indentifizieren.

Laufzeit: 01.09.2021- 31.08.2022

gefördert von: Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Black History in Berlin_ Flyer2022.png

Ausstellungswerkstatt - Black History in Berlin Folgeprojekt

 

Kinder und Jugendliche, 10 – 18 Jahre, präsentieren in einer Ausstellung die Bedeutung von Held:innen afrikanischer Herkunft für Berlin wie Martin Dibobe, Rosa Parks, Martin Luther King, Jesse Owens, Audre Lorde und May Ayim.

Im Januar führen die Teilnehmenden in regelmäßigen Workshops Recherchen und Umfragen durch und erlernen im Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg wie Ausstellungen gemacht werden.

 

„Afrika Tag" - lebendige Kulturvermittlung 

Samstag den 22.01.2022

von 11 bis 16Uhr 

Görlitzer Straße 1, 10997 Berlin 

(im Gangway-Co-Lab)

Winterferien Programm - Kunst- und Film Workshops

31.01 - 04.02.2022

Täglich von 10 bis 16 Uhr 

Görlitzer Straße 1, 10997 Berlin 

(im Gangway-Co-Lab)

Vernissage

21.02.2022

ab 17 Uhr

Görlitzer Straße 1, 10997 Berlin 

(im Gangway-Co-Lab)

 

Führung durch die Ausstellung

22. - 25.02.2022

Görlitzer Straße 1, 10997 Berlin 

(im Gangway-Co-Lab)

 

Die Projektergebnisse werden auf der bereits aktiven Seite sichtbar gemacht (hier klicken).

Wir bitten um Anmeldungen von Kindern und Jugendlichen an den Workshops und um Voranmeldungen für die Führungen durch die Ausstellung wird gebeten.

Laufzeit: 20.09.2021 - 31.03.2022

gefördert von: Museum macht Stark 

_MG_3215.jpg

Medienwerkstatt My Song My Film

Im Projektzeitraum 2021-2022 finden sechs Werkstätten mit jeweils 5 Workshoptagen statt. Pro Projektjahr werden zwei Medienwerkstätten sowie eine Werkstatt zur Vorbereitung und Durchführung einer Präsentationsveranstaltung realisiert. Die Kurse bauen aufeinander auf. Mittels der Produktion von Musik und Film erfolgt Reflexion über die Alltagskultur von Jugendlichen (11-18) aus der Perspektive verschiedener Herkunftskulturen. Das Projekt ermöglicht insbesondere die Auseinandersetzung mit der Verortung in Deutschland unter kolonialgeschichtlichen Gesichtspunkten.

Laufzeit: 01.02.2021 - 31.08.2022

gefördert von: Türkische Gemeinde in Deutschland e.V.


Kooperationspartner & Förderer
 

Logo Bundesministerium Familie.png
logo_Aktion Mensch (1).png
SenIAS_IntB_de_v_bunt.jpg
Logo_ParitaetBerlin.png
Berlin.de_Logo_RGB.jpg